Kunststoffeimer – die universelle Verpackung

Wissenswertes zu Kunststoffeimern mit Deckel

Kunststoffeimer mit Deckel hergestellt aus Polypropylen (PP) sind seit vielen Jahrzehnten auf dem Markt. Sie haben sich als eine der beliebtesten Verpackungslösungen branchenübergreifend durchgesetzt. Die wichtigsten Gründe dafür sind

  • die einfache und kostengünstiger Herstellung
  • der kostengünstige Transport durch Nesten
  • die universelle Einsetzbarkeit für viele Füllgüter.

Als Verpackungsmaterial werden Eimer sowohl im chemisch – technischen Bereich als auch im Bereich Lebensmittel eingesetzt.

Besonders im Bereich Lebensmittel punkten Kunststoffeimer. Sie können sehr gut gereinigt und desinfiziert werden,  und haben eine einfache Abfüll- und Verschließbarkeit. Nicht zuletzt kommen die  sehr guten Eigenschaften des Kunststoffes PP zu tragen, der eine Befüllung bis ca. 85°C zulässt. Dabei kommt er ganz ohne Weichmacher oder sonstige hormonaktive Substanzen aus.

Alle von Packari.com angebotenen Kunststoffeimer sind natürlich lebensmittelecht.

Arten von Kunststoffeimern als Verpackung

Im Bereich des Verpackungsmaterials wird zwischen 5 Arten von Eimern unterschieden: 

  • Rundeimer mit Deckel
  • Ovaleimer mit Deckel
  • Eckige Eimer mit Deckel
  • Rundeimer ohne Deckel
  • Rundeimer und Ovaleimer mit Deckel und UN Gefahrgut Prüfung

Daneben gibt es noch eine Vielzahl von anderen Anwendungen für Eimer, welche jedoch nicht direkt dem Bereich Verpackung zuzuordnen sind.

Eine weitere Unterscheidung kann nach dem Material aus dem der Bügel (Henkel oder Griff) gefertigt ist, getroffen werden.

  • Kunststoffbügel sind eher für Kunststoffeimer mit einem Volumen bis ca. 16 Liter geläufig.
  • Größere Eimer werden mit Metallbügel + Griffrolle, Kunststoffrolle am Metallbügel, welche ein bequemeres Tragen erlaubt, ausgestattet.

Im Bereich Lebensmittel werden meist Kunststoffbügel eingesetzt. Der Grund liegt in der intensiveren Reinigung der Eimer in diesem Bereich. Sehr große Kunststoffeimer mit einem Volumen ab 30 Liter haben selten Bügel, sondern sind mit sogenannten Muschelgriffen ausgestattet. Diese erlauben ein noch besseres Tragen von schweren Lasten, auch durch zwei Personen.

Anwendungsbereiche von Ovaleimern und Rundeimern

Ovaleimer werden gerne im chemisch – technischen Bereich eingesetzt werden, besonders im Bereich Bau für Putze und Farben. Rundeimer hingegen finden überwiegen im Bereich Lebensmittel ihre Verwendung.

Diese Unterscheidung ist historisch gewachsen. Ein ovaler Eimer erlaubt z.B. dem Maler ein besseres Eintauchen der Farbwalze in den Eimer.

Wichtig ist auch das Material des Bügels. Lebensmitteleimer haben überwiegend Kunststoffbügel, da im Lebensmittelbereich eher intensiv gereinigt wird. 

Aus diesem Grund werden runde Eimer auch fast ausschließlich mit Deckel mit Erstöffnungsgarantie angeboten Deckel von ovalen Eimern haben hingegen meist zwei Ringe am Deckel , damit dieser einfach vom Eimer gezogen werden kann.  

Überlegen Sie  genau, für welchen Einsatzbereich die Eimer benötigt werden, und welche Eigenschaften diese erfüllen müssen, bevor Sie einen Eimer kaufen. Gerne beraten wir Sie bei der Wahl Ihrer Verpackungseimer

Kunststoffeimer und die Umwelt

Kunststoffeimer müssen ordnungsgemäß entsorgt werden damit sie nicht  die Natur belasten. Ihre sehr gute Haltbarkeit, Langlebigkeit und die Zähigkeit des Kunststoffes können sonst zum Nachteil werden.

Kunststoffeimer sind jedoch sehr einfach stofflich trennbar und können wiederverwertet werden. Besonders gilt das für den Eimer mit Kunststoffbügel, da alle Teile aus nur einem Kunststoff gefertigt sind.

Bei Packari finden Sie Rund- und Ovaleimer von 1 bis 30 Liter Füllvolumen.